top of page
Frau umarmt Hund

EMOTIONAL SUPPORT DOGS

Ein Emotional Support Dog ist ein Unterstützungshund (kein Assistenzhund) bei emotionalen Unsicherheiten. Dieser Hund hilft seinem Menschen bei belastenden Situationen im Alltag und gibt durch seine Anwesenheit Sicherheit. Bei folgenden Erkrankungen und Symptomen ist ein Emotional Support Dog die richtige Wahl:

  • ADHS/ADS

  • Depression

  • Unausgeglichenheit

  • Gemütsstörung

  • Soziale Ängste

  • Hochsensibilität

  • PTBS

  • Asperger Autismus

Prüfung:

Prüfung über den Assistenzhundeverein Paws & You - Hunde im Einsatz

Ausweis

Kennzeichnung als ESA (Halstuch, Weste, Plakette)

Voraussetzung: Ärztliches Attest (Arzt, Psychiater)

Bei mir lernt Ihr Hund:

Kein Schnüffeln im Einsatz, an lockerer Leine laufen, fressbares ignorieren, über alle Untergründe gehen, gelassenes Verhalten in der Öffentlichkeit, krankheitsrelevante Zusatzaufgaben etc.

Ich helfe Ihnen bei:

Der Auswahl des richtigen Hundes, der Sondergenehmigung zur Mitnahme des Hundes am Arbeitsplatz, die Uni oder der Haltung in einer Mietwohnung. 

Seit 2021 ist es nicht mehr möglich mit ESA’s (Emotional Support Animals) zu fliegen. ESA’s werden in Europa und inzwischen auch in Amerika als normale Haustiere behandelt und haben keinen Sonderstatus. Nur noch Hunde bis 8 kg (inklusive Transportbehälter), dürfen in die Kabine mitgenommen werden. Ansonsten benötigen Hunde dafür eine abgeschlossene Assistenzhundeausbildung.

AUSBILDUNGSABLAUF

Diese Ausbildung ist ideal für jeden, der einen Hund zum Emotional Support Dog (zur emotionalen Unterstützung) ausbilden möchte. Falls Sie noch keinen Hund besitzen helfe ich Ihnen gerne bei der Auswahl. Der Unterschied bei den Voraussetzungen zu der Assistenzhunde-Ausbildung ist, dass keine schwere Beeinträchtigung vorliegen muss. Ein ärztliches Attest ist jedoch trotzdem nötig. Ein ESA wird medizinisch verordnet.

  • Beratung

  • Standortbestimmung

  • Ärztliches Attest einreichen

  • Online-Seminar mit Online-Theorieprüfung (Multiple-Choice)

  • Praktische Ausbildung

  • Praktische Prüfung (Paws & You)

  • Praktische Nachprüfung alle 2 Jahre (Paws & You)

  • WhatsApp-Gruppe für Teilnehmer*innen der Ausbildung

Frau umarmt Hund

LERNPROGRAMM ZUR AUSBILDUNG

Emotional Support Dog Schweiz
Emotional Support Dog Schweiz
bottom of page